Neurologische Erkrankungen erfordern für Säuglinge bis Erwachsene eine spezielle Therapie, die Ihr Gehirn fordert, Ihre Nervenbahnen reizt und Ihren Körper schult sich “neu” wahrzunehmen.

Bobath für Säuglinge
Von Geburt an werden die “kleinen Würmer” durch gezielte Therapie in Ihrer Entwicklung gefördert. Die von Berta Bobath (Physiotherapeutin) entwickelte Methode berücksichtigt, dass das Gehirn sich in den ersten Lebensjahren stark entwickeln kann und damit Defizite durch Reiz und Wachstum verringert oder aufgehoben werden.
Wahrnehmungsförderung
Oft liegen keine Schäden, sondern Defizite vor. Die Wahrnehmung ist vermindert. Dadurch entstehen Koordination, Gleichgewichts- oder Bewegungsstörungen.

Frau Dr. Flehmig und Herr Dr. Flehmig (Hamburg) haben in den vergangenen Jahrzehnten viel für die Entwicklung dieser und der obengenannten Therapien getan. Ihre Institute und Ihr nimmermüdes Bestreben diese Therapien zu verbessern, haben schon so vielen Säuglingen und Kleinkindern zu einer verbesserten Motorik und Wahrnehmung verholfen.

Bobath für Erwachsene
Auch für Erwachsenen gibt es mehrere spezielle Therapien. Mit Bobath ist nur eine genannt. Sie stellt aber die Wichtigkeit der Behandlung von neurologischen Patienten dar. Nach einem Schlaganfall, Parkinson, Multiple Sklerose oder andere Erkrankungen, fördert diese Therapie die Motorik und Wahrnehmung und verringert die Defizite, die durch die Erkrankung entstanden sind. Der frühzeitige Einsatz der Therapie verhilft dem Patienten zu mehr Selbstständigkeit und wieder gewonnenem Lebensmut.